Anwendungsbezogene Forschung

Die Auseinandersetzung mit der realen, gelebten Welt der Stadt, den ihr innenwohnenden Zukunftsperspektiven und den Anforderungen an Instrumente, Prozesse und Strategien ihrer Zukunftsgestaltung steht im Fokus der Forschung und des Wissenstransfers am Fachbereich Örtliche Raumplanung. 

 

Die aktuellen handlungsorientierten Forschungsschwerpunkte beziehen sich auf:

  • die Entwicklung und Qualifizierung von Instrumenten, Prozessen und Strategien in der Stadtentwicklung
  • die Gestaltung räumlicher Transformationsprozesse im städtisch/urbanen Kontext ebenso wie im ländlichen/dörflichen Zusammenhang
  • die Erarbeitung und Evaluierung von Strategien und Handlungsansätzen einer energie- und ressourceneffizienten Raumentwicklung
  • die Begleitung von Entscheidungsprozessen mittels raumbezogener Simulation und multimedialer Kommunikations- und Visualisierungsmethoden
  • die Entwicklung und Qualifizierung städtebaulicher Bausteine und damit verbundener Umsetzungs- und Qualitätssicherungsstrategien.

 

Zu diesen Schwerpunkten werden am Fachbereich Projekte durchgeführt, Wissensplattformen etabliert, Publikationen erarbeitet sowie Diplomarbeiten und Dissertationen betreut.