ZUKUNFT STADT #12

STADT IN DER KLIMAKRISE


Zum mittlerweile 12. Mal veranstaltet der Forschungsbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien die Vortragsreihe ZUKUNFT STADT. In diesem Semester richten wir den Fokus auf die „Stadt in der Klimakrise“. Gerade die Städte sind es, die von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen sind. Für das Jahr 2050 wird für Wien ein Anstieg der Maximaltemperatur im heißesten Monat um 7,6 Grad im Vergleich zu heute prognostiziert. Städte tragen selbst aber auch erheblich zum Klimawandel bei: sie stoßen beinahe die Hälfte des weltweiten CO2 aus und verbrauchen 70% der weltweiten Energie. 
 
 
Doch Städte können nicht nur Ursache für die Klimakrise sein, sonder auch zu deren Bewältigung beitragen. In einer Serie aus insgesamt fünf Abendterminen möchten wir unterschiedliche Aspekte des Klimawandels bezogen auf Stadtentwicklungsfragen und den dringenden Handlungsbedarf in der Klimawandelanpassung beleuchten. Neben klimapolitischen Zielsetzungen auf europäischer und nationaler und lokaler Ebene und strategischen Planungsansätze in der Stadtplanung möchten wir auch zivilgesellschaftlichen Initiativen und umsetzungsorientierte Projekte beleuchten. 
 
 
 
1. Wissenschaftliche Perspektive
- DI 10.11.2020, 18:30-20:00 Uhr
Simon Tschannett, weatherpark, Klimarat Wien
Herbert Bartik, Urban Innovation Vienna
 
2. Strategische Perspektive
- DI 24.11.2020, 18:30-20:00 Uhr
Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds
Sabine Naderer-Jelinek, Bgm. Leonding
Daniela Allmeier, Raumposition
 
3. Lokale Perspektive
- DI 01.12.2020, 18:30-20:00 Uhr
N.N., Bezirksvorstehung Wien
Barbara Laa, TU Wien, Platz für Wien
 
4. Projektperspektive
- DI 15.12.2020, 18:30-20:00 Uhr
Robert Luger, 3:0 Landschaftsarchitektur
Sigrid Mayer, Klima-Grätzl
 
5. Hochschulperspektive
- DI 12.01.2021, 18:30-20:00 Uhr
KollegInnen der Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien
 
 
Die Vorträge finden online via Zoom unter folgendem Link statt.
 
 
 

Zurück