Projekt Raumplanerischer/Städtebaulicher Entwurf

Ausstellung Unteres Hausfeld 27.01.2020


Fachliches Anliegen dieses im Raumplanungsstudium zentralen Projektes ist, aufbauend auf einer detaillierten Analyse der zu bearbeitenden Orts- und Landschaftsräume, die Entwicklung von räumlichen Konzepten für eine querschnittsorientierte und nachhaltige Gestaltung von Landschafts-, Siedlungs- und Bebauungsstrukturen. Dabei soll das bereits erworbene theoretische Fachwissen interdisziplinär in Konzepten und Entwürfen auf der Ebene eines Gestaltungsplanes umgesetzt werden.

 

In Entwurfsgruppen, die von RaumplanerInnen, ArchitektenInnen, Verkehrs- und LandschaftsplanerInnen u.a. in mehreren Werkstatttagen betreut werden, wird den Studierenden Gelegenheit gegeben, sich intensiv mit den komplexen räumlichen Problem- und Aufgabenstellungen unserer Städte und Gemeinden zu befassen. Geschult werden darüber hinaus das systema- tische Entwickeln von Alternativen, die Fähigkeiten zur Entwicklung und Umsetzung räumlicher Vorstellung sowie die visuelle und verbale Darstellung und Vermittlung der Planungsinhalte.

 

Die diesjährigen Projekte beschäftigen sich mit der Donaustadt und dem unteren Hausfeld. Insgesamt wurden 43 Arbeiten von 139 Studierenden ausgestellt.

Zurück