Entwerfen Ausstellung

Entwurfsarbeiten der Fakultät für Architektur und Raumplanung der TU Wien


An der TU Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung, entstehen jedes Jahr rund 2400 Entwurfs­arbeiten, die sich mit rund 130 unterschiedlichen Themen auseinander-
setzen. Vom 18.5. an zeigt die Fakultät auf einer Etage des ehemaligen Telegraphen-
amts in der Zollergasse 31 eine Auswahl der besten Projekte des Studienjahres 2016/17. Erstmals ist heuer auch die Raumplanung mit Entwurfsarbeiten des Fachbereiches Örtliche Raumplanung in der Ausstellung vertreten.

Die Themen der heurigen Ausstellung umfassen städtebauliche Projekte von Ljubljana bis Medellín, Wohnbauprojekte vom klassischen Hofhaus bis zu neuen Formen des Zusammenlebens in Clusterwohnungen, Museums- und Kulturbauten, denkmalpflegerische Aufgabenstellungen, aber auch technische Themen wie neue, parametrisch definierte Fassaden.
Die Fülle der Arbeiten zeigt den Versuch, neue Aufgaben zu erkennen und Lösungen zu entwickeln, die im besten Fall jenseits des aktuellen Horizonts liegen. Die Ausstellung macht sichtbar, wie weit es der Fakultät gelingt, dieses Ziel zu erreichen.
Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm begleitet, das geführte Rundgänge und Podiums­diskussionen mit Gästen umfasst.

 

Lehrveranstaltungsformate in der Ausstellung:

Erinnerungsorte in Bewegung | geDENKSTÄTTE MAUTHAUSEN

Laborraum Stadt | Beiträge zur IBA_Wien

Straßenräume | Entwurf und Gestaltung urbaner Transformationsprozesse

 

Studierende in der Ausstellung: 

Sebastian Auer, Felix Assmann, Niklaas Baudet von Gersdorff, Christian Bernögger,
Luzian Burgstaller, Bianca Gamser, Nikolaus Gartner, Stefan Goller, Mara Haas,
Charlotte Heller, Thomas Hennerbichler, Lucia Huber, Dymtro Isaiev, Felix Jansky,
Florian Jeritsch, Felix Kämpfel, Isabella Klebinger, Jakob Langer, Therese Leick,
Michael Leiner, Sarah Leuchtenmüller, Barbara Maschat, Birgit Miksch, Vanessa Müller,
Laura Nasim Enshaie, Matthias Oltay, Eva-Maria Petrakakis, Florian Pferschinger,
Julia Puchegger, Julia Pyszkowski, Daniel Röggla, Alexamder Schraml, Denizhan Sezer,
Cathy Schneider, Victoria Schopf, Bernhard Siquans, Ekaterina Timina, Simone Viljoen,
Viktor Vogler, Michael Winkler, Magdalena Wölzl, Bianca Zulus, Das Kollektiv.


Ausstellung: 18. – 24. Mai 2017, Finissage und Übergabe der Auszeichnungen finden am 24.5. ab 19:30 statt.
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 13 – 20 Uhr; Sa / So: 13 – 18 Uhr

Rahmenprogramm: http://ar.tuwien.ac.at
 
Ort: Ehemaliges k. und k. Post- und Telegraphenamt
Zollergasse 31
1070 Wien
U3 – Neubaugasse

 

 

Gesamtübersicht Ausstellung

 

 

Ausstellungsraum des IFOER im Ehemaligen Telegraphenamt

 

 

 

 

Straßenräume 1:1 Entwerfen (Bild- und Videodokumentation der Projekte)

 

 

Erinnerungsorte in Bewegung_geDENKSTÄTTE MAUTHAUSEN

 

 

Erinnerungsorte in Bewegung_ Das Kollektiv: Vierzig Morgen

 

 

Zurück